Fettuccine al Limone mit Walnüssen, Pfifferlingen und Dill

Avatar

Click to rate this!
[Total: 0 Average: 0]

Hergestellt von Alessandro Cipriano

Zutaten

Für 4 Portionen

Für den Nudelteig

  • 415 g gesiebtes Mehl
    Weizenmehl Typ 405 und 550 / Typ 00 für Pizzateig
  • 4 große Eier
  • 15 ml Wasser (1 EL)
  • 1 TL Salz
  • 1 EL Olivenöl

Zitronensauce

  • 1/2 Zwiebel
  • 300 g Pfifferlinge
  • etwas Olivenöl
  • 1 dl trockener Weißwein
  • 4 dl Halbrahm
  • 2 Zitronen, geriebene Schale und Saft einer halben Zitrone
  • 2 Zweige Dill
  • 3 – 4 EL Butter
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Handvoll gehackte Walnüsse
Homemade Fettuccine with the Kitchenaid
Zubereitung!

Zubereitung des Teigs

Ich verwende die KitchenAid, um den Teig und die Fettuccine zuzubereiten. Das macht die Pastaproduktion einfach und macht Spaß. Wenn Sie Nudeln, Spaghetti, Ravioli, Lasagne-Blätter, etc. machen möchten. KitchenAid macht es möglich. Diese Investition lohnt sich.

Schlagen Sie die Eier in einem Glas-Messbecher auf. Überprüfen Sie die Eimenge; es sollten 200 ml sein. Wenn es weniger als 200 ml sind, fügen Sie 2 ml Wasser hinzu, bis die angegebene Menge erreicht ist.

Mehl und Salz in die Kitchenaid-Mischschüssel geben. Schüssel und Flachrührer anbringen. Wählen Sie Geschwindigkeitsstufe 2; Nach und nach die Eier und 15 ml Wasser hinzufügen. Etwa 30 Sekunden rühren. Die Küchenmaschine ausschalten und den Flachrührer durch den Knethaken ersetzen.

Auf Tempo 2 einstellen und 2 Minuten kneten.

Den Teig 20 Minuten bei Küchentemperatur in Klarsichtfolie ruhen lassen. Kann auch im Kühlschrank gelagert werden, bis der Teig wieder verwendet wird.

Vor der Verwendung des Pastarollers den Teig auf einer leicht bemehlten Oberfläche in 4 Stücke teilen und ein wenig flach drücken.

Herstellung der Pasta

Setzen Sie Ihren Pastaroller in die Zubehörnabe Ihrer KitchenAid ein.

Mehlen Sie Ihre Hände leicht. Bei Geschwindigkeit 2 und Einstellung 1 des Pastarollers ein flaches Stück Teig durch die Walze laufen lassen. Sobald der Teig durchgegangen ist, falten Sie den Teig in zwei Hälften, drehen Sie ihn und führen Sie ihn erneut durch. Das Drehen des Teiges macht ihn rechteckig. Wiederholen Sie diesen Vorgang noch zwei bis drei Mal, bis der Teig eine glatte Oberfläche hat. Achten Sie darauf, dass Sie immer mit Mehl stäuben, damit der Teig nicht anklebt und reißt.

Wechseln Sie nun Ihren Pastaroller auf 2 und lassen Sie den Teig einmal durch die Walze laufen. Mehlen Sie immer wieder Ihre Hände, wenn der Teig kleben sollte.

Führen Sie den Teig bei jeder Walzeneinstellung (nur einmal) durch, bis Sie Einstellung 5 erreicht haben. Ich finde, dass dies eine gute Dicke für Fettuccine ist. Legen Sie Ihr Teigblatt beiseite, am besten auf eine bemehlte Oberfläche und bestreuen sie mit etwas mehr Mehl. Wiederholen Sie diese Schritte für die restlichen Teigstücke.


Ersetzten Sie nun den Pastaroller mit dem gewünschten Teigschneider Ihrer KitchenAid. Nehmen Sie sich ein Blatt Nudelteig und schneiden Sie es in etwa 2-3 gleiche Stücke, je nachdem, wie lange Ihre Pasta sein sollte.

Auf Stufe 2 das Teigblatt durchlaufen lassen.

Legen Sie nun die fertige geschnittene Pasta auf ein bemehltes Backblech und Backpapier. Immer mit Mehl stäuben, sonst kleben die Nudeln zusammen.

Zubereitung der Sauce

Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Die Zwiebeln darin andünsten, nun die halbierten Pfifferlinge hinzufügen, dann mit dem trockenen Weißwein ablöschen. Nun den Zitronensaft und etwas Zitronenschale hinzufügen. Dann den Halbrahm dazugeben. Die Sauce mit Salz und Pfeffer würzen. Lassen Sie die Sauce schön reduzieren.

Nebenbei, die Walnüsse in einer Pfanne mit etwas Olivenöl rösten. Halten Sie die Nüsse im Ofen warm. Diese werden ganz zum Schluss über die fertigen Nudeln gegeben.

Kochen der Pasta

Bereiten Sie einen großen Topf mit Salzwasser und Olivenöl vor. Nehmen Sie etwa 480 g frische Fettuccine. Die Nudeln in das kochende Wasser geben und 3-4 Minuten langsam kochen.

Die Nudeln abgießen, in die Pfanne geben und etwas Butter dazugeben. Mischen Sie alles sorgfältig. Die Fettuccine in tiefen, weißen Tellern anrichten. Nun die fertige Zitronensauce darüber gießen, mit den gerösteten Walnüssen, etwas frischer Zitronenschale und dem Dill garnieren.

Mit frisch geriebenem Parmesan und frisch gemahlenem Pfeffer aus der Mühle bestreuen, wenn Sie möchten.

Bereit zum servieren, guten Appetit!